RAKU KURS

IMG_3226_webseite

Der berühmte japanische Teemeister Sen no Rikyn beauftragte im 16. Jahrhundert den Töpfer Chijiron mit der Herstellung von Teegschirr. Die Qualität drückte die Schönheit des Einfachen, Kargen, Vergänglichen, Absichtslosen aus. Chijios Sohn erhielt als Auszeichnung für das Werk seines Vaters vom Kaiser Hideyoshi ein goldenes Siegel mit dem Schriftzeichen „Raku“, was so viel bedeutet wie, Zufriedenheit, Freude und Vergnügen.

Erst in den 1920er Jahren kam das Raku-Verfahren durch Bernhard Leach nach Europa, genauer nach England, und in den 1960er experimentierten in Amerika andere Keramiker mit verschiedenen Methoden.Heute wird die Keramik in glühendem Zustand aus dem Gasofen genommen, durch den Temperaturschock entstehen Risse (Kraklee Effekt) in der Glasur. Dann kommt die Keramik für eine Dann kommt die Keramik für eine bestimmte Zeit in eine Tonne mit brennbarem Material wie, Sägemehl, Zeitungspapier oder Pflanzen Das verbrennende Material verursacht eine dauernde Schwarzfärbung der unglasierten Stellen und im Kraklee Netz, welches heute typisch für das moderne Raku ist.

Meine Raku Keramik wird mit sehr viel Liebe und Leidenschaft hergestellt. Die Faszination, wie aus einem Klumpen Tonerde, etwas Neues und oft Unvorgesehenes entsteht, mit unwahrscheinlich schönen, nie zu bestimmenden, Farbnuancen, lässt meine Begeisterung nie versiegen.

Wenn Sie sich auch anstecken lassen möchten, können Sie bei mir auch einen Kurs besuchen. Ich biete zwei-tägige Raku Kurse in Gümligen an. Am erste Tag erstellen Sie einen Gegenstand oder ein Gefäss. Dies wird dann für ca. 1 bis 2 Wochen gut getrocknet und von mir im Brennofen gebrannt. Am zweiten Tag können Sie Ihre Arbeit mit speziellen Raku Glasuren glasieren. Danach wird alles im Freien im Gasofen erneut gebrannt und in heissem Zustand aus dem Ofen geholt und in Sägemehl gelegt. Dabei entstehen die schönstens Farbkreationen und Kraklees)

 

Kurs auf Anfrage:    078 635 55 29 oder per Email
Ort:                            HomeAtelier, Feldstrasse 25, 3073 Gümligen
Leitung:                    Janine C. Hemmi
Dauer:                       2 Tage an je ca. 4 bis 5 Stunden
Kosten:                     210.00 CHF –  und für den Ton, 1 Kg für 10.00 CHF